DE | EN |FR | IT
Home | Medien | Kontakt | Jobs | Schriftgrösse: + | ++ | +++

Medienmitteilungen

Bern, 27. August 2003

Verkehrssteigerungen im 1. Halbjahr 2003 – verstärktes Engagement am Gotthard

BLS Cargo weiter auf Wachstumskurs

Die BLS Cargo AG setzte den Wachstumskurs des Vorjahrs im ersten Halbjahr 2003 fort. Die Verkehrsleistung, gemessen in Nettotonnenkilometern (Ntkm.), erhöhte sich um gut 30% auf 609.8 Mio. Ntkm. Auch finanziell ist die BLS Cargo AG auf gutem Weg: sie weist für das erste Halbjahr 2003 ein positives Unternehmensergebnis aus. Für Ende Jahr plant das Unternehmen die Weiterentwicklung des Verkehrs auf der Gotthard-Achse und eine Intensivierung der Kooperation mit der DB Cargo AG.

Die Ergebnisse der BLS Cargo AG für das erste Halbjahr 2003 spiegeln die günstige Entwicklung ihrer Geschäftstätigkeit im liberalisierten Schienengüterverkehr wieder. Das Wachstum der Verkehrsleistungen im Vergleich zu den ersten sechs Monaten des Vorjahres betrug über 30%. Das Unternehmensergebnis des ersten Halbjahres 2003 ist positiv und bewegt sich etwa auf Vorjahresniveau.

BLS Cargo AG verzeichnete erfreulicherweise sowohl im nationalen wie auch im internationalen Verkehr positive Zuwachsraten. Im nationalen Verkehr wurden deutliche Verkehrszunahmen registriert. Im internationalen Verkehr entwickelten sich die Segmente des unbegleiteten kombinierten Verkehrs (UKV) durch Einführung neuer Produkte sowie die Rollende Autobahn positiv. Hiermit ist es der BLS Cargo AG erneut gelungen, einen gewichtigen Beitrag zur verkehrspolitischen Zielsetzung der Verkehrsverlagerung zu leisten. Im konventionellen Verkehr kam es konjunkturbedingt zu Rückgängen, die auch durch die Wiederaufnahme von Verkehren über die Gotthard-Achse nicht aufgefangen werden konnten.
Seit Juni diesen Jahres hat die BLS Cargo AG mit ihren neuen Lokomotiven Re 485 zum ersten Mal in nennenswertem Ausmass Konzepte grenzüberschreitender Traktion zwischen Deutschland und der Schweiz verwirklicht. Hierbei fahren die BLS Cargo Lokomotiven bis nach Mannheim, während im Gegenzug DB Cargo Lokomotiven BR 185 im Einsatz bis nach Domodossola gelangen. Durch diesen optimierten, internationalen Einsatz von Lokressourcen kann gemeinsam mit dem Partner DB Cargo AG die Produktivität stark verbessert werden. Die ersten Erfahrungen des Konzepts sind positiv.

Seit Anfang Mai 2003 führt die BLS Cargo AG zudem ein tägliches Zugpaar im Alpentransit zwischen Deutschland und Italien über die Gotthard-Achse. Die Ausweitung der Geschäftstätigkeit von BLS Cargo AG auf diese Transitachse soll Ende Jahr auf mehrere Zugpaare pro Tag ausgebaut werden. Diese Verkehrsleistungen werden auf Kundenwunsch und ebenfalls in enger Zusammenarbeit mit DB Cargo AG geplant und umgesetzt, wobei die BLS Cargo AG der verantwortliche Leistungspartner in der Schweiz ist, der nunmehr die gesamte Transitachse Schweiz (Lötschberg und Gotthard) anbietet. BLS Cargo AG will sich mit diesen Angeboten aktiv und offensiv als Schweizer Bahnunternehmen im europäischen Marktumfeld positionieren. Kernelement der strategischen Ausrichtung bleibt dabei die Partnerschaft mit der Anteilseignerin DB Cargo AG (20 % Aktienanteil an BLS Cargo AG), die sich durch die geschilderten Kooperationsfelder zunehmend intensiviert.

BLS Cargo AG

» zurück zur Übersicht