DE | EN |FR | IT
Home | Medien | Kontakt | Jobs | Schriftgrösse: + | ++ | +++

Medienmitteilungen

Bern, 16. Dezember 2003

Kooperation mit Railion auf der Gotthard-Achse

BLS Cargo verstärkt Rolle im Alpentransit

Zum Fahrplanwechsel vom 14. Dezember 2003 weitet die BLS Cargo AG ihr Angebot im alpentransitierenden Schienengüterverkehr erneut aus. Die Kooperation mit dem deutschen Partner Railion wird intensiviert. Der Schwerpunkt der zusätzlichen Leistungen liegt im Interesse des Marktes auf der Gotthard-Achse.

Die BLS Cargo AG ist auch im Jahr 2003 gut unterwegs. Das Wachstum der BLS Cargo Verkehrsleistungen beträgt über 30 %. Die Konzepte grenzüberschreitender Traktion zwischen Deutschland und der Schweiz, welche gemeinsam mit dem deutschen Partner Railion (ehemals DB Cargo) eingeführt wurden, erweisen sich als erfolgreich und werden nun weiter ausgebaut.

Die Güterverkehrskunden erwarten von BLS Cargo und Railion Angebote auf beiden Haupttransitachsen durch die Schweiz. Neben dem umfangreichen Angebot auf der Lötschberg–Simplon-Achse führt BLS Cargo bereits seit Anfang Mai 2003 ein tägliches Zugpaar zwischen Deutschland und Italien über die Gotthard-Achse. Dieses Angebot wird nun zum Fahrplanwechsel vom 14. Dezember 2003 stark ausgebaut. Künftig sollen rund 80 Züge pro Woche auf der Achse Basel–Gotthard–Chiasso verkehren. Es handelt sich dabei sowohl um kombinierten Verkehr (Container, Wechselbehälter) wie auch um konventionellen Wagenladungsverkehr. Für die Traktion werden hauptsächlich Railion-Lokomotiven der Baureihe 185 eingesetzt, die von Deutschland bis nach Chiasso durchlaufen. Eisenbahnverkehrsunternehmen ist die BLS Cargo AG, welche die Lokführerleistungen vor allem aus dem bestehenden Lokführerdepot in Haltingen und dem neu aufgebauten in Erstfeld stellt und die Verkehre organisiert und betreibt.

Dr. Dirk Stahl, Unternehmensleiter der BLS Cargo AG: «Die jeweiligen Stärken von BLS Cargo und Railion ergänzen sich bei der Kooperation über den Gotthard in idealer Weise. Dabei will BLS Cargo die Rolle als leistungsfähiger Railion-Partner im Alpentransit durch die Schweiz verstärkt wahrnehmen.»

Die Diversifizierung des Angebots der BLS Cargo AG ist auch eine Reaktion auf den intensivierten Wettbewerb und auf den Markteintritt neuer in- und ausländischer Bahnen, welcher für die BLS Cargo eine aktive Positionierung im Markt erforderlich macht. Dank der Angebotserweiterung auf die strategisch bedeutende Gotthard-Achse kann die BLS Cargo AG gemeinsam mit dem Kooperationspartner Railion den Kunden nun umfassendere Angebote unterbreiten, welche beide Schweizer Transitachsen einschliessen.

Die neuen Aktivitäten der BLS Cargo AG führen zu einer Angebots- und Kapazitätserweiterung im alpenquerenden Transit durch die Schweiz, was ganz im Sinne der schweizerischen Verkehrsverlagerungspolitik liegt.

BLS Cargo AG

» zurück zur Übersicht