DE | EN |FR | IT
Home | Medien | Kontakt | Jobs | Schriftgrösse: + | ++ | +++

Medienmitteilungen

Bern, 17. Juli 2004

Den Erfolg der Rollenden Autobahn weiterführen

René Dancet in die Geschäftsleitung der RAlpin gewählt

Ein Communiqué der RAlpin AG

Der Verwaltungsrat der RAlpin AG, des Anbieters der Rollenden Autobahn über die Lötschberg–Simplon-Achse, hat René Dancet zum neuen Geschäftsführer gewählt.
Der 33-jährige eidg. dipl. Speditionsleiter SAK tritt seine Stelle am 1. September 2004 an.

Die RAlpin AG, ein Unternehmen von BLS, SBB, HUPAC und FS Trenitalia, betreibt seit 11. Juni 2001 die Rollende Autobahn im Alpentransit über die Lötschberg–Simplon-Achse. Sie transportierte seither mehr als 150'000 Lastwagen und deren Chauffeure zwischen Freiburg im Breisgau (D) und Novara (I). Die Züge sind im Durchschnitt zu rund 85 % ausgelastet. Seit Anfang Mai 2004 verkehrt an den nachfragestärksten Tagen ein neuntes Zugspaar als Voraussetzung für eine weitere Leistungszunahme.

René Dancet wechselt auf Anfang September 2004 von der Creabeton Matériaux AG in Lyss, wo er zurzeit Leiter Transportlogistik ist, zur BLS Cargo AG in Bern als Co-Geschäftsführer der RAlpin AG. Er übernimmt in der Geschäftsleitung die Funktion Planung/Entwicklung, Bahnbetrieb, Abgeltungen und Öffentlichkeitsarbeit. Dem zweiten Co-Geschäftsführer der Ralplin AG, Alberto Grisone bei der Hupac SA in Chiasso, obliegen weiterhin die Bereiche Vermarktung, Operating und Finanzen/ Rechnungswesen. Ziel für die Geschäftsleitung ist die kontinuierliche Weiterentwicklung der Rollenden Autobahn – eine Aufgabe, die wegen des wachsenden Spardrucks des Bundes noch vermehrt besondere Aufmerksamkeit erfordert.

» zurück zur Übersicht