DE | EN |FR | IT
Home | Medien | Kontakt | Jobs | Schriftgrösse: + | ++ | +++

Medienmitteilungen

Bern, 18. Januar 2005

Güterverkehr der BLS Cargo AG neu mit Qualitätszertifikat nach ISO 9001:2000

Leistungs- und Prozessqualität im Fokus

Die BLS Cargo AG, die Güterverkehrstochter der BLS Lötschbergbahn AG, hat für das gesamte Unternehmen das ISO-Zertifikat nach der internationalen Norm ISO 9001:2000 erhalten. Mit der Ausrichtung auf zweckdienlich definierte, stabile Prozesse verbessert BLS Cargo ihre Leistungsfähigkeit und stellt die systematische Überwachung der Qualität sicher. Profitieren sollen vom höheren Leistungs- und Qualitätsniveau in erster Linie die Kunden. Der Güterverkehr ist nach den Werkstätten der zweite Unternehmensbereich der BLS, welcher ISO-zertifiziert ist.

Die Erwartungen der Güterverkehrskunden an die Eisenbahnen haben im Rahmen der Öffnung der Märkte in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Auch als Folge des dynamischen Wachstumsprozesses der BLS Cargo AG ist die permanente Überprüfung und Anpassung der Organisationsstrukturen und der Prozesse ein unabdingbares Erfordernis. Mit der Zertifizierung gemäss der international anerkannten ISO-Norm 9001:2000 hat das Unternehmen nun ein wichtiges Etappenziel erreicht.

Auch das neue Fahrplanjahr im Zeichen des Verkehrswachstums
Die Zertifizierung und ein professionelles Prozessmanagement spielen vor allem im Zusammenhang mit dem auch in 2005 ungebrochenen Wachstum der BLS Cargo AG eine Rolle. Zum Fahrplanwechsel von Mitte Dezember 2004 nahm BLS Cargo wiederum bedeutende Neuverkehre auf.

Der Alpentransit via Gotthard wurde dank neuen Zügen im unbegleiteten Kombiverkehr (UKV) auf rund 120 Züge pro Woche verdoppelt. Die Züge verkehren im Süden einerseits via Chiasso, wo BLS Cargo eine Servicestelle in Betrieb genommen hat, anderseits neu auch über Luino. Bei diesen Zügen arbeitet BLS Cargo neu neben Ferrovie Nord Cargo (FNC) und Trenitalia Cargo (TIC) auch mit der jungen Güterbahn Strade Ferrate del Mediterraneo (SFM) zusammen. BLS Cargo ist somit auf den beiden wichtigen Transitrelationen Lötschberg–Simplon und Gotthard ein gewichtiger Anbieter.
Hierbei wurde die Kooperation mit der deutschen Railion zum Fahrplanwechsel nochmals intensiviert. Die grenzüberschreitenden Produktionskonzepte bei Lokomotiven und neu auch Lokführern werden im Interesse der Produktionsqualität und des effizienten Ressourceneinsatzes weiter entwickelt.

BLS Cargo AG

» zurück zur Übersicht