DE | EN |FR | IT
Home | Medien | Kontakt | Jobs | Schriftgrösse: + | ++ | +++

Medienmitteilungen

Bern, 18. März 2008

Geschäftsjahr 2007: Verkehrsleistung und finanzielle Ergebnisse gesteigert

Wiederum erfolgreiches Jahr für BLS Cargo

Zum siebten Mal in Folge präsentiert die in 2001 gegründete BLS Cargo AG für das vergangene Geschäftsjahr ein Wachstum bei Verkehrsleistung und finanziellen Ergebnissen. Das im Schienengüterverkehr tätige Unternehmen steigerte die Leistungen im Alpentransit durch die Schweiz um 4.5% und hält hierbei einen Marktanteil von rund 40%. BLS Cargo schliesst das Geschäftsjahr mit einem finanziellen Rekordergebnis ab. Das Geschäftsmodell von BLS Cargo mit ihrer Einbindung in internationale strategische Partnerschaften erweist sich als erfolgreich und zukunftsträchtig.

BLS Cargo hat im Geschäftsjahr 2007 erneut erfolgreich gearbeitet. Das Unternehmen steigerte die Verkehrsleistung gesamthaft um 3% auf 3'341.8 Mio. Ntkm. Im Transitgeschäft, das rund 96% der Leistungen von BLS Cargo ausmacht, erhöhte BLS Cargo die Verkehrsleistung sogar um 4.5%. Insgesamt ist der Verkehr von BLS Cargo in 2007 moderater gewachsen als in den Vorjahren. Das Unternehmen ist mit dem Zuwachs an Verkehrsleistungen von 3% sehr zufrieden, denn er entspricht den Planungen. Nach sechs Jahren des ausgeprägten Wachstums (durchschnittlich 39% p.a), in denen BLS Cargo stark in den Aufbau neuer Geschäftsfelder investiert hatte, wurde in 2007 eine bewusste Phase der Konsolidierung vorgenommen. Damit wurden die operative Kompetenz und die Wettbewerbsfähigkeit von BLS Cargo weiter gestärkt.

Erfolgreich in allen Segmenten

Im unbegleiteten kombinierten Verkehr vermochte BLS Cargo, die Verkehrsleistung um gesamthaft 1% auf 1'762.2 Mio. Ntkm zu steigern. Erstmals in der Firmengeschichte wuchs die Verkehrsleistung auf der Gotthardachse stärker als auf der Lötschbergachse. Grund dafür war der intensivere Ausbau des Angebotes in Kooperation mit Railion Deutschland am Gotthard neu auch für Kunden des unbegleiteten kombinierten Verkehrs.

Im begleiteten kombinierten Verkehr führte BLS Cargo im Auftrag der RAlpin AG die Züge der Rollenden Autobahn von Freiburg i.B. (D) nach Novara (I). Fehlende Wagenkapazitäten drückten auf die Entwicklung der Rollenden Autobahn in 2007, weshalb die Verkehrsleistung der Rollenden Autobahn in 2007 unter Plan lag und auf dem Vorjahresniveau von 627 Mio. Ntkm. verharrte. Gesamthaft fuhr BLS Cargo im vergangenen Jahr rund 5’000 Züge der Rollenden Autobahn mit einer Zugsauslastung von 91.5%.

Im konventionellen Wagenladungsverkehr blickt BLS Cargo vor allem bei den Zügen im Transit durch die Schweiz auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Das Unternehmen steigerte die Verkehrsleistung am Lötschberg um 5% auf 483.1 Mio. Ntkm und am Gotthard sogar um 36% auf 348.7 Mio. Ntkm. Im Import- und Exportverkehr musste BLS Cargo allerdings mit - 31% einen deutlichen Rückgang der Verkehrsleistungen hinnehmen. Der Rückgang stammt vorwiegend aus den Mineralöltransporten im Import/Export in der Ostschweiz bei denen neue Anbieter stark in den Wettbewerb eingetreten sind.

Positive Jahresergebnisse

Die Zuwachsraten der Verkehrsleistung von BLS Cargo wurden von denen der finanziellen Jahresergebnissen übertroffen. BLS Cargo steigerte den betrieblichen Gesamtertrag um 3.2% auf 191,7 Mio. Franken. Das Betriebsergebnis EBIT (nach Abschreibungen, vor Zinsen) beträgt 13,5 Mio. Franken (Vorjahr 9,4 Mio. CHF). Der Gewinn stieg im Rechnungsjahr 2007 auf 14,9 Millionen Franken (Vorjahr 10,9 Mio. CHF). Diese massgebliche Gewinnsteigerung wurde ermöglicht durch die ausserordentlich günstige konjunkturelle Situation und durch den positiven Effekt des starken Euro-Kurses.

Die guten finanziellen Resultate verdeutlichen die gesunde wirtschaftliche Situation des Unternehmens. Im Berichtsjahr investierte BLS Cargo in 10 neue Mehrsystemlokomotiven, welche zu einem bedeutenden Teil aus Eigenmitteln finanziert wurden.

Erfolgreich mit starken Partnerschaften

Erfolgsfaktoren für die guten Ergebnisse sieht BLS Cargo in

• der seit Jahren aufgebauten strategischen Positionierung im liberalisierten Markt
• den gefestigten Partnerschaften mit Kunden und ausländischen Bahnen, allen voran in
  der Zusammenarbeit mit der Aktionärin Railion Deutschland AG
• der im Management und im Verwaltungsrat aufgebauten internationalen logistischen
  Kompetenz
• der Nutzung von Synergien in der BLS Gruppe.

In dieser Konstellation konzentriert sich BLS Cargo als schlankes und flexibles Bahnunternehmen auf ihre operative Stärke im Transit durch die Alpen und schafft dabei eine hohe Wertschöpfung für sich selber, für ihre Kunden und für ihre Partner. BLS Cargo wird an dieser strategischen Positionierung festhalten und die Partnerschaften intensivieren und erweitern.

Aktuelle politische Diskussion

BLS Cargo blickt mit Sorge auf die aktuellen Entwicklungen und Diskussionen im Zusammenhang mit der Situation von SBB Cargo. Der Schienengüterverkehr ist in den letzten Jahren sowohl in der Schweiz als auch im Ausland liberalisiert worden. BLS Cargo hat sich in diesem Umfeld in voller Transparenz und im Einklang mit den Eignern strategisch positioniert und darauf das Geschäftsmodell ausgerichtet. Den politisch eingebrachten Vorschlag einer Fusion mit SBB Cargo lehnt die BLS AG ab. Sie würde durch die unterschiedlichen Strategien keine Synergien bringen und das erfolgreiche Geschäftsmodell von BLS Cargo mit ihren internationalen Partnerschaften untergraben. Zudem wäre eine Fusion aus wettbewerbsrechtlichen Gründen kaum haltbar. Die Marktöffnung, welche zum Wettbewerb zwischen den Bahnen geführt hat, lässt sich nicht rückgängig machen.

Ausblick

Im vergangenen Jahr hat sich BLS Cargo konsolidiert und die operative Kompetenz weiterentwickelt. Damit ist das Unternehmen gestärkt, um die Herausforderungen des neuen Geschäftsjahres anzunehmen und weiteres Wachstum zu generieren. Die Aussichten für 2008 stimmen BLS Cargo positiv, da sich die konjunkturelle Lage weiter günstig zeigt und sich mit der vollständigen Inbetriebnahme des Lötschbergbasistunnels neue Wachstumsmöglichkeiten ergeben. BLS Cargo hat neue Verkehrsprojekte zu einem grossen Teil bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember 2007 umgesetzt und kann daher von starken Wachstumsimpulsen für 2008 sprechen. BLS Cargo ist überzeugt, dass die Verlagerungspolitik des Bundes grundsätzlich richtig aufgegleist ist und ihre Früchte tragen wird.

BLS Cargo AG

» zurück zur Übersicht