Gutes Jahr 2019, getrübte Aussichten auf 2020

BLS Cargo AG hat im Jahr 2019 finanziell gute Ergebnisse erzielt und die Akquisition der belgischen Güterbahn Crossrail Benelux NV erfolgreich vollzogen. Diese gute Aufstellung ist wichtig, um in der aktuellen Corona-Krise zu bestehen.

Der Umsatz von BLS Cargo stieg im vergangenen Jahr auf CHF 293 Millionen 
(+ 24.7%; 2018: CHF 235 Mio.). Das Umsatzwachstum ist überwiegend dem Kauf der belgischen Güterbahn Crossrail im Jahr 2019 zuzuschreiben. Am 5. März 2019 hat BLS Cargo rückwirkend per 1. Januar 2019 sämtliche Aktien der Crossrail Benelux NV übernommen. 2019 ist damit das erste gemeinsame Geschäftsjahr. Der Jahresgewinn blieb auf Vorjahresniveau CHF 5,6 Millionen. Das Verkehrsvolumen betrug 22’265 Züge und lag damit über dem Vorjahresniveau von 17’051 Zügen. Die BLS Cargo Gruppe beschäftigt neu über 350 Mitarbeitende in vier verschiedenen Ländern.

Als Teil der Logistikbranche ist BLS Cargo für die Versorgungssicherheit der Bevölkerung verantwortlich. Dieser Verantwortung kommt BLS Cargo täglich nach. Dennoch rechnet das Unternehmen in den kommenden Monaten mit einer drastischen Mengen- und Umsatzeinbusse durch die Corona Krise von rund 30 Prozent. Dieser Rückgang ist vorwiegend auf die Industrieschliessungen in Italien und die Stilllegung ganzer Sektoren wie beispielsweise der Automobilindustrie zurückzuführen. Positiv stimmen die Verkehre ab China, die wieder spürbar anziehen.

Ihr Browser ist veraltet.

Die Seite wird in diesem Browser nicht optimal dargestellt. Aktualisieren Sie Ihren Browser für mehr Sicherheit, Geschwindigkeit und den besten Komfort auf dieser Seite.